Logo Evangelischer Friedhofsverband Berlin Stadtmitte

Untermenü.

 

Aktuelle Meldungen

Abendempfindung – Musikalische Abendandachten über Trauer, Tod und Abschied

 

Schon ein ganz kleines Lied kann viel Dunkel erhellen (Franz von Assisi)

© Yvonne Zimmerer & diálogo

Auch 2018 lädt der Evangelische Friedhofsverband Berlin Stadtmitte wieder zu einer bis September 2018 monatlich stattfindenden Reihe von musikalisch-gesanglichen Andachten für Menschen ein, die von einem Trauer- und Abschiedsthema betroffen sind.

Die musikalische Andachtsreihe trägt den Titel "Abendempfindung", benannt nach einem von Wolfgang Amadeus Mozart vertonten Gedicht eines unbekannten Dichters, welches einen ruhigen und verklärten Zugang zum eigenen Tod beschreibt.

Die "Abendempfindungen" finden jeden letzten Sonntag im Monat um 17 Uhr in der Kapelle des Öffnet internen Link im aktuellen FensterFriedhofs Friedrichswerder in der Bergmannstraße 42–44, 10961 Berlin (Kreuzberg) statt.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.
 

Termine und Programm:

29. April, 17 Uhr
Über allen Gipfeln ist Ruh | Mads Elung-Jensen, Tenor; Scott Curry, Klavier

27. Mai, 17 Uhr
Reich mir zum Abschied noch einmal die Hände – Opern- und Operettentöne | Majken Bjerno, Sopran; Mads Elung-Jensen, Tenor; Boram Ahn, Orgel

24. Juni, 17 Uhr
Ich bin der Welt abhandengekommen | Anette Bod, Mezzosopran; Mads Elung-Jensen, Tenor; Jonas Hellesøe Nielsen, Orgel

29. Juli, 17 Uhr
Du holde Kunst | Mads Elung-Jensen, Tenor; Jeremy Osborne, Bariton; Thomas Noll, Orgel

26. August, 17 Uhr
Irgendwo auf der Welt gibt’s ein kleines bisschen Glück – Unterhaltungsmusik | Mads Elung-Jensen, Tenor; Dirk Rave, Akkordeon

30. September, 17 Uhr
Nur wer die Sehnsucht kennt | Barbara Zinniker, Sopran; Mads Elung-Jensen, Tenor; Martin L. Carl, Orgel