Logo Evangelischer Friedhofsverband Berlin Stadtmitte

Aktuelle Meldungen

Abendempfindung – Konzerte zum Trost in Trauer

Am 28. Juni 2020 beginnt – live und im Livestream – die Konzertreihe ''Abendempfindung'' auf dem Friedrichswerderschen Friedhof, Berlin-Kreuzberg, mit dem dänischen Tenor Mads Elung-Jensen und dem Ensemble Goldvögel.

Mads Elung-Jensen (© Luca Pravato)
© Luca Pravato

Trauer ist mit vielen Tabus verbunden. Oft wissen Menschen ohne Trauererfahrung nicht, wie sie mit Trauernden umgehen sollen. Musik soll dabei helfen, diese emotionalen Barrieren zu überwinden. Das ist der Ansatz des aus Dänemark stammenden Berliner Musikers Mads Elung-Jensen. Der Tenorsänger organisiert bereits seit 2017 im Auftrag des den Evangelischen Friedhofsverbandes Berlin Stadtmitte die Konzertserie "Abendempfindung": Auf dem Friedrichswerderschen Friedhof in der Bergmannstraße in Berlin Kreuzberg gibt Elung-Jensen gemeinsam mit dem Ensemble Goldvögel von Juni bis September 2020 monatliche Konzerte für Trauernde. Start ist am 28. Juni 2020. "Wer nicht weiß, wie er mit der Trauer eines nahen Menschen umgehen soll, kann sein Mitgefühl zeigen, indem er ihn oder sie zu den Konzerten begleitet", ist Elung-Jensens Ansatz.

Die Konzertserie "Abendempfindung" ist benannt nach einem Lied von W. A. Mozart, bei dem es um Abschied, Tod und Hoffnung geht. Für ihre Konzerte stellt das Ensemble ein Programm aus klassischer Musik, etwa von Bach, Händel, Mozart, Schubert, Mendelssohn, gemischt mit Volksmusik und niveauvoller Unterhaltungsmusik zusammen. Erinnerungen, Liebe – die sich oft hinter Trauergefühlen verbirgt – die Hoffnung auf bessere Zeiten, aber natürlich auch Trauer und Schmerz des Verlustes, sind die Themen der Werke, die vorgetragen werden.

Interpretiert werden die Stücke von einer Gruppe begabter junger Künstler*innen, zumeist Studierende, genannt "Die Goldvögel", gemeinsam mit erfahrenen Musiker*innen.

 

TERMINE Juni bis September 2020

Sonntag, 28. Juni, 17 Uhr
Sarai Cole (Sopran), Mads Elung-Jensen (Tenor) und Matt Long (Orgel und Klavier)
Sometimes I Feel Like a Motherless Child
Werke von Händel und Schubert und amerikanische Spirituals 

Sonntag, 26. Juli, 17 Uhr
Mads Elung-Jensen (Tenor) und Guy Woodcock (Gitarre)
Music For a While
Werke von Purcell, Dowland, Schubert, Britten und de Falla 

Sonntag, 23. August, 17 Uhr
Mads Elung-Jensen (Tenor) und Tal Balshai (Klavier)
Sag mir, wo die Blumen sind
Schlager in Kampf und Not

Sonntag, 13. September, 13 Uhr (Tag des offenen Denkmals)
Rolando Guy, Tenor, Mads Elung-Jensen (Tenor), Daniel Wendler (Bariton) und Matt Long (Orgel und Klavier)
La vie en rose
Mediterrane Liebeslieder

 

Veranstaltungsort
Kapelle auf dem Friedhof Friedrichswerder, Bergmannstraße 42–44, 10691 Berlin (Kreuzberg)

ACHTUNG
Zur Eindämmung der Verbreitung von Covid-19 können wir nur begrenzte Zuschauerplätze anbieten. Voranmeldung erwünscht unter ticketsevfbs.REMOVE-THIS.de. Wir bitten Sie, während des Konzertes einen Mundnasenschutz zu tragen und den Mindestabstand einzuhalten. Die Musiker*innen werden ohne Mundnasenschutz auftreten.

LIVESTREAM
Alle Konzerte können auf youtube.com/madselungjensen von zu Hause aus live miterlebt werden.

Der Eintritt ist frei.
Spenden werden erbeten.

Mit Ihrer Spende über https://kollekte.app unterstützen Sie die Musiker*innen während der Coronaviruskrise. (Wählen Sie dazu auf der genannten Website als "Gemeinde" aus der Liste den "Ev. Friedhofsverband Berlin Stadtmitte" oder nutzen Sie den Direktlink, anschließend über die Auswahl via "<" oder ">" im Anzeigefeld bis zur Anzeige "5 € Für die Abendempfindung" gehen und "Kollekte geben" bestätigen).

Veranstalter
Evangelischer Friedhofsverband Berlin Stadtmitte