Logo Evangelischer Friedhofsverband Berlin Stadtmitte

Friedhof Sophien II

Kurzporträt

Der Friedhof Sophien II wurde 1827 auf einer Fläche von ca. 6 ha angelegt und steht in seiner Gesamtheit unter Denkmalschutz. Er befindet sich an der Bergstraße in Berlin-Mitte (wo sich auch die Verwaltung befindet) und besitzt einen Nebeneingang in der Ackerstraße. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Berliner Mauergedenkstätte an der Bernauer Straße. Ein Teil des Friedhofs, der im früheren Grenzstreifen lag, ist jetzt Bestandteil der Mauergedenkstätte.

Die Öffnet internen Link im aktuellen FensterFriedhofskapelle wurde um 1898 erbaut. Besonders zu erwähnen ist das Mosaik über dem Eingangsportal, gefertigt von der Firma Puhl und Wagner. Bemerkenswert sind außerdem die Wandgrabmale am Haupteingang in der Bergstraße, das Ensemble von sechs Mausoleen in der Mitte und die Begräbnisstätte der Diakonissen des Lazarus-Krankenhauses im hinteren Teil des Friedhofes.

Der Friedhof ist auch als Komponistenfriedhof bekannt durch die Gräber von Walter Kollo, Albert Lortzing, Wilhelm Friedrich Ernst Bach (Enkel von Johann Sebastian Bach). Zu den bedeutendsten Grabmalen gehört ebenso die Grabanlage Bechstein, um deren langfristigen Erhalt sich derzeit die Stiftung Historische Friedhöfe bemüht.

Friedhof Sophien II
Bergstraße 29
10115 Berlin

Friedhofsbüro:
Tel (030) 28599815, Fax 28599816

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln:
S1, S2, S25 bis Nordbahnhof, Tram M8 bis Pappelplatz, Tram M10 bis
Gedenkstätte Berliner Mauer, Bus 245 bis Nordbahnhof

Parkplätze auf dem Gelände: keine

Hauptverwaltung Nord
Bergstraße 29
10115 Berlin
Telefon (030) 28599817
Fax (030) 28599816
nordevfbs.REMOVE-THIS.de

Öffnungszeiten:

Montag von 9.00 bis 12.00 Uhr und Mittwoch von 12.00 bis 15.00 Uhr

Erreichbarkeit mit öffentlichen Verkehrsmitteln:

S1, S2, S25 bis Nordbahnhof, Tram M8 bis Pappelplatz, Tram M10 bis Gedenkstätte Berliner Mauer, Bus 245 bis Nordbahnhof

Parkplätze auf dem Gelände:

keine